Intensität

Intensität beschreibt das Ausmaß der Auswirkungen oder Konsequenzen einer Handlung (sozialen Interaktion) auf die Entwicklung einer Situation und die in ihr interagierenden Menschen. Ein Torschuss bedeutet stärkere Auswirkungen auf den Spielverlauf, als viele kleine Pässe. Ein Heiratsantrag zieht stärke soziale Konsequenzen nach sich, als ein unverbindliches Date.

Für eine objektive Messung der Intensität von Handlungen sind viele Untersuchungsmethoden denkbar: Durch Befragungen oder Fragebögen im Nachhinein, aber auch durch Puls- und Blutdruckmessung, EKG, EEG, Hautwiderstandsmessungen oder auch durch das Codieren der Mimik, das sogenannte Facial Action Coding System (FACS).

Außerdem können logische, sozial und kulturell spezifische Faktoren zur Ermittlung verwendet werden, wenn diese implizit sind: Das Schlagen eines Offiziers beim Schach ist im Anbetracht der Spielziele bedeutungsvoller, als das Schlagen eines Bauern.

Frequenz und Intensität von Handlungen ergeben zusammen das Konstrukt der Kontinuität, was maßgeblich zur Wirklichkeitsdichte beiträgt.

Ein Gedanke zu „Intensität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.