Frequenz

Die Frequenz beschreibt die Häufigkeit von Interaktionen: Also wie oft kann jemand in einer sozialen Situation handeln und in welchen zeitlichen Abständen geschieht das.

Der zeitliche Rahmen ist entscheidend: Betrachtet man ein ganzes Jahr, so sind stündliche Handlungen sehr hochfrequent.
Betrachtet man eine Spielpartie, so ist eine Handlung alle zehn Minuten sehr niedrig frequent.

Frequenz und Intensität von Handlungen ergeben zusammen das Konstrukt der Kontinuität, was maßgeblich zur Wirklichkeitsdichte beiträgt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.